Nachrichten-Details

Anfrage des Vereins „Kleine Patienten in Not e. V.“

veröffentlicht: Sonntag, 10.12.17, 21:36 von Ralf B. (Kommentare: 0)

Liebe Kameradinnen und Kameraden,

bei mir hat sich der o.g. Verein gemeldet und nachgefragt, ob es die Möglichkeit einer Zusammenarbeit gibt.

Der Verein stattet Feuerwehren und andere Organisationen mit Teddybären aus, die Kindern bei belastenden Ereignissen (Feuerwehreinsatz, Unfälle, etc.) als kleines Trostzeichen übergeben werden können.

Vielfach konnte damit zumindest in der ersten und wahrscheinlich schlimmsten Phase von Einsätzen der Druck auf betroffene Kinder reduziert werden. Soweit mir bekannt ist, haben die Kollegen von der Notfallseelsorge gute Erfahrungen mit diesen „kleinen Tröstern“ gemacht.

Der Verein finanziert sich aus Spenden und auch aus der Verwertung von Altkleidern. Hierzu werden Altkleidercontainer aufgestellt.

Deshalb meine Bitte, schaut Euch mal die Unterlagen an und überlegt, ob Ihr evtl. einen solchen Container auf der Fläche des Feuerwehrgerätehauses aufstellen lassen möchtet. Nachdem die Feuerwehrgerätehäuser den Gemeinden gehören, wäre wohl die Gemeinde Vertragspartner des Vereins. Also bitte auf jeden Fall mit der Gemeinde klären, ob die Aufstellung eines Containers realisiert werden kann.

Der guten Ordnung halber am Ende der Hinweis, dass jede Feuerwehr/Gemeinde selbstverständlich die weitere Vorgehensweise nach eigenem Ermessen entscheiden kann.


Mit freundlichen Grüßen

Roland Eckert
Kreisbrandrat u. Verbandsvorsitzender

Zurück